Schneeflöckchen, Weißröckchen oder wie ihr auch im Winter schöne Fotos macht!

2011-12-13 2

Jetzt lässt es sich leider nicht mehr länger verheimlichen. Die Tage werden kürzer, beim Anziehen muß man wieder auf die altbewährte Zwiebeltechnik zurückgreifen und anstatt des sexy Stringtangas wird Omas Baumwollschlüpfer wieder rausgekramt! Der Winter ist da! Hier ein paar Tips wie ihr fototechnisch gut durch den Winter kommt.

Filme

Lasst die Finger von Filmen mit ISO 50 oder ISO 100, es sei denn ihr befindet euch bei knalliger Sonne im Skiurlaub auf 3000 Meter.
Gute Resultate erzielt ihr in der dunklen Jahreszeit sicherlich mit Filmen ab ISO 400.
Ihr könnt aber auch noch einen Brikett drauflegen und probiert mal einen ISO 800 oder warum nicht mal mit Schwarzweiß experimentieren?
Da gibt es auch ISO 1600 und ISO 3200, so dunkel kann es gar nicht werden das hiermit nichts mehr geht!
Merkt euch vielleicht noch, je höher die ISO – Zahl, desto grober auch das Filmkorn.
Aber auch das kann ja manchmal recht attraktiv wirken.

Blitz

Vergesst nicht euch im Winter mit einem Blitz auszurüsten um Licht ins Dunkle zu bringen.
Denkt auch immer an einen Satz neue Batterien, denn es wäre doch schade wenn ihr gerade in einer großen Fotosession seid und plötzlich macht der Blitz schlapp.

Kameras

Kameras und Wasser sind im allgemeinen nicht gerade die grössten Freunde.
Da Schnee, wie wir ja alle wissen, nichts weiter ist als gefrorenes Wasser gilt es im Winter einige Vorsichtsmassnahmen zu treffen damit du auch im nächsten Sommer noch Spass mit deiner Kamera hast.

1. Lass deine Kamera nicht in den Schnee fallen!
2. Große Temperaturschwankungen lassen schnell Kondenswasser an und in der Kamera entstehen. Das heißt, lass deine Kamera zunächst erstmal in der Kameratasche wenn du aus der Kälte in die warme Hütte kommst.
3. Nimm immer ein paar Ersatzbatterien mit. Bei Kälte machen die Akkus schneller schlapp als im Sommer.
4. Sei vorsichtig beim Filmtransport. Bei extremer Kälte kann es sein das der Film im Inneren der Kamera brüchig wird und beim Transport bricht.

Wähle deine Winterkamera gut aus und du wirst eine Menge Spass im Schnee haben.
Es gibt eine Menge Modelle die auch mal eine Rutschpartie oder ein Shooting im Funpark aushalten!

Am einfachsten sind wasserdichte Einwegkameras
Es gibt auch jede Menge günstige Kompaktkameras die spritzwassergeschützt sind und die auch mal die eine oder andere Schneeflocke verzeihen.
Für unsere allerliebste LC-A und die Fisheye Familie gibt es Unterwassergehäuse, die sich nicht nur in der Badewanne bewähren. Denn wenn du mit dem Submarine-Gehäuse 20 Meter tief tauchen kannst, wirst du damit sicherlich auch im Eiskanal heil unten ankommen.
Für SLR´s gibt es maßgeschneiderte Plastikhüllen, aber oftmals tut es schon eine Plastiktüte, eine Schere und ein paar Gummibänder.

So, jetzt die Handschuhe nicht vergessen und dann nichts wie raus zur Pistengaudi! Viel Spaß im Schnee!

Hier zur Einstimmung noch eine kleine Galerie mit herrlichen Wintershots!

geschrieben von eyecon am 2011-12-13 in #gear #tutorials #submarine #winter #ski #tipster #snowboard #fisheye #eyecon #lca #urlaub

Dir gefällt diese Seite? Klicke hier für noch mehr Inspiration in festlichen Beiträgen auf unserer Happy Holidays Seite. In einem Fotowettbewerb kannst du ein tolles Lomography Geschenkpaket gewinnen, ein Quiz klärt dich über deinen Fotografiestil auf, und tägliche Adventsangebote machen das Weihnachtsshopping zu einem Kinderspiel!

2 Kommentare

  1. brommi
    brommi ·

    tolle auswahl an winterfotos! :-) *daumendrück* hoffentlich bekommen wir hier in hannover bald mal schnee zu sehen :-@ :-P

  2. marasc
    marasc ·

    endlich schnee!!! danke für die tollen tipps. hoffe esklappt alles

Mehr interessante Artikel