Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

DIY Psychedelic Filter für Kameras/Objektive mit Filtergewinde

Ihr kennt doch bestimmt diese lustigen Psychedelic Brillen aus dem Spielzeugladen oder von der Kirmes, durch die man alles mehrfach und total verstrahlt sieht. Ich dachte mir hey wenn ich das so flashig sehen kann, dann bestimmt auch meine Kamera.

Brille zum testen vor die Handykamera gehalten und es sah genauso flashig aus wie ich es mir gedacht hatte.

Aber wie bekomme ich die Filterfolie von der Spaßbrille an das Objektiv meiner EOS???
Und wenn man beim durchschauen den Kopf bewegt oder die Brille dreht dann ändert sich auch wie bei einem Kaleidoskop das bunte psychedelische Bild, dass wollte ich bei meinem neuen Kamerafilter auch so haben.
Mein Polfilter war die Lösung, denn der lässt sich ja auch drehen.
(Es geht auch ohne Polfilter, nehmt einfach den UV- Filter oder pappt den Psychedelicfilter direkt vor die Linse)

Alle Utensilien zusammengesucht und fröhlich drauf los gebastelt.
(Das ganze funktioniert natürlich auch für jede andere Kamera mit Filtergewinde, am besten mit möglichst kleinem Objektivdurchmesser oder einem Zoomobjektiv)

Ihr benötigt: die Spaßbrille, den Polfilter/UV-Filter oder anderen Filter, ein Stück Pappe, Schere, Stift, Cuttermesser, Klebeband und einen Klebestift

Foto von freakoftheweek

Alles zusammen, na dann kann’s ja losgehen.
Als erstes schneidet ihr die Folie mit einem dicken Rand drum aus der Brille aus.

Foto von freakoftheweek

Dann legt ihr den Polfilter auf die Pappe und zeichnet den Umriss mit dem Stift nach.

Dann schneidet ihr den Pappekreis aus und so lange an den Kanten rum bis er perfekt im Polfilter sitzt.
GANZ WICHTIG: Bevor ihr den Pappekreis reinstopft macht euch aus dem Klebeband eine Rausziehlasche! Die Pappe/den Filter ohne Lasche wieder rauszupopeln macht echt keinen Spaß!

Foto von freakoftheweek

Jetzt den ausgeschnittenen Filter mittig auf den Pappekreis kleben, dass ganze dann gegen eine Lichtquelle halten und den Umriss des inneren Kreises nachzeichnen.

Fast geschafft, jetzt am besten die Folie wieder von der Pappe lösen und den aufgemalten Kreis mit dem Cuttermesser oder der Schere ausschneiden, dann die Folie genau vor das Loch in der Pappe kleben und fertig ist der Psychedelic Filter für eure Kamera.

Und so sehen die Fotos mit diesem tollen Filter aus:

Ich hab den Filter auch für meine allerersten Filmdoppelbelichtungen benutzt.
Für die erste Belichtung habe ich mir Szenen aus meinen Lieblings B-Movies und Robotertrashfilmen rausgesucht und für die zweite Belichtung war ich mit dem Psychedelicfilter beim Festival des Lichts unterwegs und bin ganz nah an die bunten Lichtquellen gegangen um die Fotos noch bunter, greller und flashiger zu machen.

Ich hatte viel Spaß beim basteln und noch mehr beim knipsen mit dem Psychedelic Filter.
Die Ergebnisse, ganz besonders die der Filmdoppelbelichtungen haben mich sehr überrascht und meine Erwartungen noch weit übertroffen.
Es werden noch ganz viele Bilder mit diesem tollen Effektfilter folgen…

Viel Spaß beim nachbasteln und flashige Fotos knipsen.

geschrieben von freakoftheweek

3 Kommentare

  1. sadiestoker

    sadiestoker

    thumbs up,bro!
    you rockkkkkkkkkkkkk !!!!!!!

    vor 11 Monate · Spam melden
  2. buckshot

    buckshot

    Groovy effects! I particularly like your shots with the trashy sci-fi/robot/monster scenes...!

    vor 10 Monate · Spam melden
  3. sarabubamara

    sarabubamara

    so cool!

    vor 10 Monate · Spam melden